Es brennt! Die Gunst einer Dame zu erlangen! Frisch aus dem Ofen Eselroulette Gastfreundschaft des Mittelalters Beim Wildhuter Gefangen! Erlebnismahl Rasch zum warmen Ofen

Unsere Gasträume

Einen Einblick in die Gasträume der Burg findet Ihr hier:

Allerley
für Schlund & Wanst

An den regulären Öffnungstagen Mittwoch, Sonntag und Feiertags gelten diese

Menüvorschläge für Euer Fest findet Ihr hier:

Belustigung & Kurzweyligkeit

Burgerlebnisse

Die herrschaftliche Tafeley

 

Unterhaltung & Abenteuer

Zu Euren Feiern und Festen unterhalten die Burgbewohner Eure Gäste auf humorvolle Weise und bieten ein Erlebnis der alten Zeit mit einem Augenzwinkern.

 

Lebendige Geschichte

Beim Besuch von Schulklassen und anderen interessierten Gruppen wird Geschichte und Wissenswertes über altes Handwerk, Burgbau und Alltagsleben im Spätmittelalter fundiert vermittelt. Zuschauen und Mitmachen ist erwünscht.

Einzelprogramme

 

Bogenschießen

Geführte Wanderung

Rund um die Burg, in den dichten Wäldern verborgen, liegen noch andere historische Stätten, die auf der Wanderung besucht werden.

Es handelt sich um Orte die mit der Burg in unmittelbarer Beziehung standen, etwa die "Alte Koppe" wo die erste Burg ihren Platz hatte, die Hessenschanze, wo im Jahr 1375 eine Belagerungsschanze angelegt wurde, oder die Burgquelle mit der alten, unterirdischen Wasserleitung. Ein Mitglied der Burgbesatzung in historischer Kleidung des 14. Jhdts führt Euch zu diesen Orten und erläutert fundiert die geschichtlichen Zusammenhänge.

Dauer: etwa 2,5 Stunden

Preis: 60 Taler für Gruppen unter 15 Personen, sonst 4 Taler pro Person.

Auf zum Rundgang

Fackelwanderung

Der Weg ist das Ziel! Wie wohlverdient erscheint uns eine Mahlzeit (vor allem eine üppige), wenn wir vorher ein paar gehörige Schritte zurückgelegt haben.

Dieses gute Gefühl wollen wir Euch auf der Tannenburg natürlich nicht vermissen lassen, daher werdet Ihr nach Eurer Ankunft auf dem Parkplatz, von einem Wildhüter im Fackelschein auf verschlungenen Pfaden durch den Wald geführt.

Das Programm ist wetterabhängig! Bitte unbedingt festes Schuhwerk anlegen! Bei stärkerem Wind sind Fackeln wegen des Funkenflugs leider nicht angeraten!

Dauer: ca 45 min

Preis: 45 Taler für Gruppen unter 15 Personen, sonst 3 Taler pro Person.

 

Beim Torwächter

Beim Torwächter

Das Sinnbild der Gastfreundschaft ist unser Torwächter leider nicht - und auf Besuch ist er schon gar nicht eingestellt!

Wenn Ihr nicht gerade der Landgraf von Hessen oder der Bischof von Fulda seid, müsst Ihr schon eigene Wege finden, um in die Burg zu gelangen. Goldmünzen, Jungfrauen, ein Schwank aus Eurer Jugend und alte Urkunden könnten dabei eine Rolle spielen - auch falsche Bischöfe und Landgrafen haben schon den Weg hinein gefunden!

Preis: 45 Taler/Stunde

Begrüßungszeremonie

Begrüßungszeremonie

In biblischer Zeit war es Brauch, dass die Gastgeber den Gästen die Hände und Füße wuschen, einige Jahrhunderte später, im Mittelalter angelangt, kam man vielleicht aufgrund der seltenen Badegelegenheiten von dieser Sitte ab und beschränkte sich auf die Hände.

Dieser ergebene Brauch wird auf der Burg auch heute noch gepflegt. Jeder Gast wird einzeln willkommen geheissen, bekömmet die Hände in warmem Rosenwasser gewaschen und abgetrocknet. Hernach gibt es einen Begrüßungsschluck.

Preis: 2 Taler/Persona

 

Bogenschießen

Turnier der Bogenschützen

Merten Torstein, der Wildhüter der Tannenburg, unterweist im Gebrauch des Langbogens...(wenn er nicht gerade einen Happen isst...)

Nach der Einweisung kann jeder Teilnehmer des Turnieres sein Geschick versuchen.
Die Rupfensau ist das Ziel. Ein Preis oder eine besondere Ehrung winkt demjenigen, der die meisten Punkte im Wettstreit erringt.

Preis: 2 Taler/Persona

Auf zum Rundgang

Burgführung

Ein Glück dass der Burgherr nicht zu Hause ist! So kann man sich in aller Ruhe umsehen...

Begleitet uns auf einem Rundgang durch das Gemäuer. Allerley alte und neue Geschichten sollt Ihr zu hören bekommen über die versunkene Burg und ihre einstige Größe und Wehrhaftigkeit. Von den Aussenanlagen, dem Steinernen Haus des strengen Ludwig, dem Erbenstein, der Kapelle bis in die Kellergewölbe hinab, werdet Ihr einiges zu sehen und begehen haben.

Die Kellergewölbe werden im Kerzenschein erkundet.

Dauer: ca 60-70 min

Preis: 45 Taler für Gruppen unter 15 Personen, sonst 3 Taler pro Person.

 

Die Spielleute

Spielleute & Musikanten

Sie begleiten das Essen mit höfischen Weisen oder spielen auf Eurer Feierlichkeit zum Tanze auf.

Ob bei den Damen beliebte Musicusse & Prahlhänse oder anmutige Goldkehlchen, die starken Recken die Knie mit ihrem Gesang erweichen: ihre lebensfrohen, frechen oder besinnlichen Gesänge verbinden sich mit den Klängen alter Instrumente wie Laute, Drehleier, Sackpfeifen, Flöten, Schalmeien und Trummeln, zu einem Klangerlebnis, dass jede Feier zu etwas ganz Besonderem macht.

.: Die Spielleut von Musica Vulgaris :.
2 Stunden mit 3 Künstlern schon für 357 Taler.

Vermittlung von anderem Gesindel, Gauklern & Feuerkünstlern auf Anfrage.

Hier wird getanzt

Höfischer Tanz

Kein rauschendes Fest wurde in alter Zeit gefeiert, bei dem man sich das größte Vergnügen entgehen ließ: Den höfischen Tanz!

Die Tanzmeysterey weiht Euch in die ersten einfachen Schritte ein und führt Euch behutsam und humorvoll zu komplexeren Tänzen hin.

Zur Musik der Spielleute kann das Erlernte nach dem abendlichen Bankett dann im Festsaal der Burg im Schein der Kerzen erprobt werden.

Der Tanzkurs dauert etwa 2 bis 3 Stunden. Am Abend kann getanzt werden, solange die Musikanten Luft haben.

Preis: je nach Gruppengröße auf Anfrage

 

Im Backhaus

Backen im Lehmofen

Hier dreht sich alles ums Backen und man erfährt auch die Bedeutung des Brots in alter Zeit. Wer möchte heute noch Brei löffeln, wenn es stattdessen nach frischem Backwerk duftet!

Nicht nur für Kinder ein Spaß: ran an den Teig! Während der historische Lehmofen aufheizt, kann man der Kreativität freien Lauf lassen - und das Ergebnis kann ofenfrisch verkostet werden.

Preis: 4 Taler/Person. 70 Taler für Gruppen unter 15 Personen.

Beim Schmied

Schmiedezeremonie

Der Altlehrling des Burgschmieds hat sich alle Mühe gegeben: die Schmiede ist festlich herausgeputzt (Bedenkt: es ist immer noch eine Schmiede! Etwas Ruß und Rost hat noch keinem geschadet!) und er hat seine beste weiße Mütze auf. (Ein paar schwarze Fingerabdrücke waren nicht zu vermeiden!)

Ein Hufeisen ist gefertigt und wird vom Brautpaar mit 3 zeremoniellen Schlägen vollendet um den glücklichen Moment für immer festzuhalten. Danach kann ein jeder Gast seinen guten Wunsch ins glühende Eisen schlagen. Das Hufeisen kann natürlich als Andenken mitgenommen werden.

Die Schmiedezeremonie ist vor allem für Hochzeiten eine Bereicherung, aber auch für andere Anlässe geeignet, wenn man jemandem Glück wünschen möchte und ein bleibendes Erinnerungsstück hinterlassen möchte.

Preis: 80 Taler

 

Im dunklen Keller...

Kindergeburtstag

Die abenteuerliche Schatzsuche & Bogenschießen für Kinder

Ein alter Brief taucht auf und schon ist man mitten im spannenden Geschehen...

Der Wildhüter der Burg ist auf der Suche nach dem Schatz seines Vaters, doch der Weg ist mit seltsamen Rätseln gepflastert, die ergründet werden müssen. Da kommen Mitstreiter sehr gelegen, die zuerst einmal im Bogenschiessen unterwiesen werden. So für die Suche gewappnet werden die kleinen Mannen und Fräuleins auf einem Weg kreuz und quer durch die Burg geführt, an dessen Ende auf jeden ein Anteil des Schatzes wartet.

Das Abenteuer klingt mit einer kräftiglichen Stärkung aus:

Die Kinder-Rittertafel:

.: Schluck aus dem Horn
.: Gebratene Kerkerschlüssel und knusprige Goldtaler
mit geheimer roter Tunke werden aufgetragen, aus den Kannen fließt reichlich Fruchtschorle in die Becher und die
.: Armen Ritter mit Eis
wollen auch noch verspeist werden...

Preis/Kind inkl. Programm und Essen: 14,00 Taler.

Programmdauer: 70-80 Minuten, Gruppengröße: mindestens 8 Kinder

Kindergeburtstage sind nur an Sonntagen möglich. Das Programm findet zum Teil im Freien statt. Bitte sorgen Sie daher unbedingt für wetterentsprechende Kleidung und festes Schuhwerk. Den Begleitpersonen empfehlen wir unsere Speisekarte.

 

nach oben