Nentershausen am Fusse der Tannenburg Willkommen im Mittelalter Mitten in Deutschland Kein Schloss könnte stolzer sein Der Kapellenerker Im Burghof Das Burgfest mit Mittelaltermarkt

Sonntags auf der Burg

11.00 Uhr
Das mittelalterliche Wirtshaus und der Biergarten öffnen. Der Burgladen ist ebenfalls geöffnet.

Mitte März bis Ende Oktober:

13.00 bis 15.00 Uhr
Bogenschießen mit dem historischen Langbogen mit Merten dem Wildhüter.

15.00 Uhr
Burgführung mit Hinz und Kunz

Lebendige Burg

An bestimmten Sonntagen im Jahr zeigt die Burgbesatzung des Vereins "Lebendige Burg e.V." altes Handwerk und Alltagsleben auf der spätmittelalterlichen Burg.

 

Die Tannenburg in Nentershausen/Hessen

Die Burg

Lage & Umgebung

Die Burg Tannenberg, im Volksmund auch kurz Tannenburg genannt, befindet sich nahe dem Ferienort Nentershausen im Kreis Bad Hersfeld/Rotenburg in Hessen.

Sie liegt mitten in einem Landschaftsschutzgebiet und am Rand eines ausgedehnten Wandergebiet und markiert den Anfang des Wanderwegs "Werra-Burgen-Steig Hessen .: Werra-Burgen-Steig-HessenSeit 2015 gibt es einen weiteren Premiumwanderweg, die Entdeckertour .:P18 Tannenburg.

 

 

Besitzer & Betreiber

Die Burg Tannenberg ist seit Anfang des 14. Jahrhunderts im Besitz der Familie von Baumbach gewesen. Zuerst als Lehen des Stifts Hersfeld, später als Lehen der Landgrafen von Hessen. 1904 kaufte der Familienverband derer von Baumbach die Burg Tannenberg vom Staat Preussen.

Seit 1984 ist die Burg im Besitz des Fördervereins "Freunde des Tannenberg e.V."

Seit 1995 wird das Konzept der ehemaligen Mittelaltergruppe "Allerley" umgesetzt, dass den Ausbau zur "Lebendigen Burg", mit gastronomischen und kulturellen Komponenten, vorsieht. Dieses Konzept wird seitdem Schritt für Schritt umgesetzt, wobei das alljährliche Burgfest, die Gastronomie, aber auch Spenden und Mitgliedsbeiträge zur Finanzierung dienen. Allerley ist seit 2001 Pächter und Betreiber der Burganlage. Die Gastronomie, deren Schwerpunkt auf Feiern und Events liegt, eröffnete nach langer Renovierungszeit der Räumlichkeiten im Sommer 2002.

Großzügige Unterstützung erhielt die Burg vor allem vom Landesamt für Denkmalpflege und von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, für die Sanierungen der bröckelnden Gemäuer. Die größeren Sanierungsmaßnahmen erfolgten 2006/2007 und 2011 bis 2014.

 

Die lebendige Burg

Die Tannenburg ist eine lebendige Burg und will Geschichte erlebbar machen, sei es für Schülergruppen bei einem Tag im Mittelalter, für Besucher des lebendigen Museums am Sonntag, oder für Gäste des mittelalterlichen Wirtshauses. Der Schwerpunkt liegt auf der Darstellung des Alltagslebens auf einer Burg.

 

Burgfest & Mittelaltermarkt

An jedem ersten Wochenende im Oktober findet ein großes Burgfest mit mittelalterlichem Markt statt, zu dem jedes Jahr viele Hundert Mittelalterdarsteller anreisen. Nicht nur auf der Burg herrscht buntes Treiben, sondern auch im Tal unterhalb der Tannenburg entsteht ein Zeltdorf, dessen Bewohner und ihre Ausrüstung wie aus einer anderen Zeit zu stammen scheinen. Veranstalter ist der Förderverein "Freunde des Tannenberg". Sämtliche Erlöse des Vereins fließen in den Erhalt und Aufbau der Tannenburg.

Das Burgfest hat sich zu einem regionalen Ereignis mit mehreren tausend Besuchern entwickelt. Ohne die Hilfe der vielen freiwilligen Helfer, aber auch örtlicher Vereine, wie der .: Freiwilligen Feuerwehr Nentershausen, dem .: Schützenverein Nentershausen und dem .: Turnverein Germania wäre die Veranstaltung kaum noch zu realisieren.

 

nach oben